Hörgeräteanpassung bei Tinnitus

tinni

In der Praxis zeigt sich, dass Tinnitus häufig mit einem Hörverlust verbunden ist, und die meisten Betroffenen auch einen mindestens geringgradigen Hörverlust haben. Hier bietet sich zunächst eine “normale” Hörgeräteversorgung an. Eine Hörgeräteversorgung kann gerade bei relativ geringgradigen Hörverlusten und relativ gutem Sprachverstehen sinnvoll sein, wenn zusätzlich ein Tinnitus vorliegt. Allein durch die Verstärkung der Umweltgeräusche wird in vielen Fällen eine subjektive Verbesserung und ein besseres Sprachverstehen erreicht. Durch verbesserte Kommunikationsfähigkeit wird auch der Stress in vielen Alltagssituationen deutlich reduziert, was sich wiederum positiv auf einen Tinnitus auswirken kann. Natürlich eignen sich hierfür besonders offen anpassbare Hörgeräte, da die meisten Betroffenen den Tinnitus stärker wahrnehmen, wenn der Gehörgang ganz oder teilweise verschlossen ist. Wenn ein relativ hochfrequenter Tinnitus vorliegt, bieten sich aufgrund der besseren Hochtonwiedergabe besonders Hörgeräte mit externem Hörer an.

 

Quelle: Hörakustik 5/2015 Tinnitus Spezial

Bildquelle: https://www.bestsound-technology.de/hearing-loss/tinnitus/

© Hörsysteme Schwartz – Hattersheim - Marketing: transparent.media werbeagentur - Impressum